700 LAND ROVER –
Ein Weltrekordversuch zum 70. Geburtstag

 

 

Wir sind dabei!

Im Jubiläumsjahr will Land Rover eine neue globale Bestmarke aufstellen: Am 30. Mai soll in Bad Kissingen die längste Land Rover Parade aller Zeiten rollen – geprüft und bestätigt durch Guinness World Records. Um den Weltrekord zu brechen, sucht die deutsche Land Rover Organisation rund 700 Fahrerinnen und Fahrer eines Land Rover, die sich Ende Mai in die historische Parade einreihen. Den Rahmen des Rekordversuchs bildet die größte Offroad-Messe der Welt, die ABENTEUER & ALLRAD, die in diesem Jahr zum 20. Mal in Bad Kissingen stattfindet.

Der DLRC und seine Mitglieder unterstützen dieses Projekt und wollen mit möglichst vielen Fahrzeugen zum Weltrekord beitragen!

[Mehr Informationen]

Jubiläumstreffen
„70 JAHRE LAND ROVER“

 

 

 

In der Zeit vom 22.08. – 29.08.2018 feiert der DLRC mit einem großen Sommertreffen den 70. Geburtstag des LAND ROVER in 25767 Albersdorf (S-H)!

Hierzu bereitet unser ORGA-Team derzeit ein großes Programm vor, das wir hier in Kürze im Detail vorstellen werden. Die Mitglieder des DLRC finden hierzu in der ROVER-BLATT Ausgabe 3-4 2018 bereits weitere Angaben.

Für unsere Planung ist bis zum 15. Juli 2018 eine Anmeldung per e-Mail    (anmeldung.70jahre.lr@dlrc.org) bzw. über das Anmeldeformular erforderlich!

Weitere Informationen erhaltet Ihr per Mail unter information.70jahre.lr@dlrc.org

[Zum Anmeldeformular]

Herbsttreffen 2017 in Sehnde (Nds.)

 

 

 

Spät im Jahr fand diesmal das Herbsttreffen am letzten Oktoberwochenende statt.

Trotz des kühlen, stürmischen Wetters fanden ca. 80 Fahrzeuge den Weg zum Hannoverschen Straßenbahnmuseum auf dem ehemaligen Bergwerksgelände Hohenfels am Hang des Roten Berges. Dieser Ort war prima für das Treffen geeignet.

Die teils maroden Gebäude, die alten Straßenbahnen, Schienen, Leitungen, das hatte schon Charme. Da passten unsere Autos natürlich prima dazu.

Anfang des 20. Jahrhunderts wurde hier Salzgestein gefördert und über einen Eisenbahnanschluss abtransportiert. In den 20er-Jahren wurde das Bergwerk eingemottet.

[mehr lesen]